Sie sind hier

Junge Ehefrau an der Seite eines alten Mannes? Oder: Willst du meine Witwe werden?

Gespeichert: Eberhard am 29.10.317 n.A. (nach der Aufklärung)

Könntest du dir verstellen, einen solchen Weg mit mir bis zum Ende gehen? Dann lies weiter!

Ich bin ein humorvoller, rauch- und drogenfreier, studierter und gebildeter Mann, seit langem verwitwet, kinderlos, alleinlebend. Nichtraucher.

Dich stelle ich mir als eine kluge, empathische, selbstbewusste junge Frau vor, die weiß, was sie will, irgendwo zwischen Ende 20 und Mitte 40. Nichtraucherin.

Das Leben ist keine Gruppenwanderung, so sehr wir es uns vielleicht auch wünschen, wenn wir an einen Partner, an unsere Freunde und Kollegen denken. Das Leben gleicht eher einem Staffellauf. Wie bei diesen Leichtathletikdisziplinen geht es darum, etwas weiter zu geben, was den Akteuren wichtig ist. Die Weitergabe geschieht auf einer kurzen, gemeinsamen Strecke. Hier laufen die einen die letzten Meter ihres Rennens, während gleichzeitig die anderen Tempo aufnehmen und sich daran machen, ihre Strecke optimal zu bewältigen.

Viele sehen das nur so, wenn sie an die eigene Rolle denken und die ihrer Kinder. Das aber ist "nur" Biologie. Biologie, also Kinder in die Welt zu setzen, genügt nicht mehr. Angesichts einer wachsenden Erdbevölkerung kann das auch nicht länger die alleinige Variante dieses "Staffellaufes" sein.

Auf dem Weg unserer aktuellen Spezies zum Homo sapiens geht es zu allererst um die Weitergabe von Erkenntnissen, Gedanken, Werten und Ideen und nicht um die Weitergabe von Genen. Davon bin ich überzeugt und das ist mir wichtig.

Ich bin inzwischen alt geworden, aber es ist noch Vieles unerledigt. Mit manchem habe ich zu spät angefangen, anderes ist längerfristig angelegt, als ein Menschenleben dauert.

Nach menschlichem Ermessen und den Gesetzen der Statistik wirst du mich überleben. Deswegen solltest du bereit und in der Lage sein, Angefangenes nicht nur fortzuführen, sondern ihm auch deinen eigenen Stempel aufzudrücken.

Auf ein Foto habe ich hier versichtet, weil Fotos nur die äußere Hülle eines Menschen zeigen und die ohnehin auf Fotos besser aussieht, als sie in Wirklichkeit ist.

Ich bin dem Leben zugetan, esse, trinke und vertrage alles, was gut ist und schmeckt (du solltest also, wenn wir uns vertragen wollen, nicht unbedingt Veganerin sein :-) ).

Bei aller Rationalität meiner Überlegungen weiß ich doch, dass es bei der Planung einer gemeinsamen Lebensspanne, gleichgültig wie lang oder kurz sie sein mag, es zu allererst und vor allem auf Sympathie ankommt, auf die persönliche Zuneigung und dass wir gemeinsam lachen können. Lass' es uns herausfinden!

Eberhard

Inserent kontaktieren
Sie müssen eingeloggt sein, um eine Nachricht senden zu können